"Unser Theater hat so viele Logentüren, als ihr wollt."
Experiment Einsamkeit

Der ehemalige Rundbunker am Weidendamm wird im kommenden Jahr von der Deutschen Rockmusikstiftung aufwändig zu einem Zentrum rund um das Thema Musik umgebaut. In einer Art Zwischennutzung verwandeln wir für unser Projekt die mehr als 40 kleinen Räume des Bunkers in eine in sich geschlossenen Welt, in der Spieler*innen und Publikum gemeinsam das Experiment Einsamkeit erfahren.

Unser Theater hat so viele Logentüren, als ihr wollt, 10 oder 100 oder 1000, und hinter jeder Tür erwartet euch das, was ihr gerade sucht. Es ist ein hübsches Bilderkabinett, liebe Freunde, das zur Überwindung der Zeit, zur Erlösung von der Wirklichkeit, und was immer für Namen ihr eurer Sehnsucht gebt, auffordert.
(Frei nach Hermann Hesse „Der Steppenwolf“)

Impressionen

Team:
Inka Grund, Julia Gentili, Laura Muth
Alena Nienstedt, Chiara Stuto, Christine Städtler, Eva Schöning,
Heike Brückner, Hannah Zickert, Herri Tennie, Katja Krause,
Klaus Wössner, Martina Vollmer und Teilnehmende der bildenden
Kunstgruppe des buntHus unter ihrer Leitung, Max Habel,
Renate Behrendt, Romina Medrano, Serkan Lacin, Susanne Stiller,
Susi Petr-Just, Volker Wessels

Wir danken unseren Förderen:
Stadtbezirksrat Nord, Hannoverstiftung, Kulturbüro der LH Hannover

Und unseren Kooperationspartnern:
Deutsche Rockmusikstiftung, buntHus und Heiko aus Mehle.